News

04.10.2020, 21:02 Uhr
Frühzeitige Planung für eine Kita-Erweiterung
In der Gemeinderatssitzung am 29. September schlug die CDU-Fraktion eine Erweiterung der Kindertagesstätte St. Michael vor.
Der Kindergartenbedarfsplan war bereits schon Thema im Kindergartenausschuss und auch im Gemeinderatsgremium. Der Bedarfsplan zeigt auf, dass der Gemeinde zum 01. Mai und auch zum 01. August nächsten Jahres Betreuungsplätze fehlen. "Deshalb finden auch derzeit Gespräche zwischen der Verwaltung und der Kirchengemeinde für eine Gruppenerweiterung in unserem Kindergarten St  Marien statt. Allerdings sehen wir eine Erweiterung in dem dortigen Kindergarten kritisch", erwähnte der Fraktionsvorsitzende Volker Blum.  Diese Einrichtung hat bereits eine enorme Größe,

"Deshalb war es auch ein richtiger Schritt", so Blum weiter, "dass der Gemeinderat mehrheitlich dem Erwerb eines Grundstücks mit Gebäude in unmittelbarer Nähe der Kindertagesstätte St. Michael beschlossen hat." Voraussichtlich wird das Gebäude im Juni 2021 frei. Die CDU-Gemeinderatsfraktion ist deshalb der Ansicht, dass es sinnvoll ist, eine frühzeitige Planung anzugehen, wie das Gebäude und das Grundstück als Erweiterung für die Kindertagesstätte St. Michael genutzt werden könnte. Eine frühzeitige Planung schadet auch nicht, sollte sich der Zeitpunkt weiter verzögern.

"Ferner haben wir schon mehrmals die Verbesserung des derzeitigen Außenspielgeländes, besonders das dortige kleine Fußballfeld, angesprochen. Hier bitten wir auch nach Lösungen zu suchen", ergänzte Blum.

Im Hinblick auf die Erstellung des Haushaltsplanes 2021 baten die CDU-Gemeinderäte entsprechende finanzielle Mittel zu berücksichtigen.