CDU Gemeindeverband Bühlertal

"Europa lebt vom Mitmachen"

CDU Bühlertal besuchte den Europaabgeordneten Daniel Caspary MdEP im Europäischen Parlament

Das Ziel einer weiteren Informationsfahrt der CDU-Bühlertal war am 24. November die Europäische Hauptstadt Straßburg. Volker Blum, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes, freute sich über das große Interesse an dieser bildungspolitischen Fahrt.

Die Mitglieder der CDU Bühlertal mit dem Europaabgeordneten Daniel Caspary (MdEP) Die Mitglieder der CDU Bühlertal mit dem Europaabgeordneten Daniel Caspary (MdEP)
Markanteste Station war das Europäische Parlament mit dem Besuch einer Plenarsitzung und einer Diskussionsrunde mit dem Europaabgeordneten Daniel Caspary MdEP (CDU). Nach dem üblichen Sicherheits-Check wurden die Teilnehmerinnen und die Teilnehmer im Innenhof des Parlamentes von einem Mitarbeiter von Herrn Caspary bereits erwartet und direkt auf die Besuchertribüne des Plenarsaals geführt. Die Dimension des Plenarsaals für die 751 Abgeordneten, insbesondere auch dessen Medienausstattung – unter anderem mit Simultan-Dolmetscher-Service in derzeit 24 Sprachen – aber auch die Abläufe im Plenum waren höchst beeindruckend.

Im Anschluss an die Beobachtung der Plenardebatte stand ein Treffen mit dem nordbadischen Europaabgeordneten Daniel Caspary MdEP (CDU) auf dem Programm. Der Abgeordnete gab einen kurzen Abriss über die Arbeitsweise des Parlaments und dessen Ausschüsse. Einer kompakten Präsentation seines eigenen Werdegangs und der Darlegung seiner Zuständigkeit im Parlament schloss sich ein reger Dialog an, bei dem kein Thema ausgespart blieb..

Als Volkswirt engagiert sich Caspary vorrangig im Ausschuss für Internationalen Handel, in dem er als Koordinator (Sprecher) für seine Fraktion tätig ist.

„Europa lebt vom Mitmachen – lassen Sie uns in Kontakt bleiben!“ verabschiedete sich Caspary nach dem Gespräch. Diesem Schlusswort schloss sich Vorsitzender Blum an: „Unsere Abgeordnete leisten eine sehr gute Arbeit. Diese wollen wir gerne unterstützen. Hierbei ist der gegenseitige Kontakt und das gemeinsame,  offene Gespräch stets wichtig.“ Blum dankte dem Europaabgeordneten recht herzlich für seine Arbeit, für seine Einladung zum Besuch sowie sein offenes Ohr und wünschte ihm weiterhin viel Erfolg.

Neben dem Besuch im Europäischen Parlament wurde auch die Stadt Straßburg besichtigt. Auf einem Rundgang durch die Stadt und bei einer sich anschließenden Stadtrundfahrt informierte die Gäste-führerin Frau Brigitte Michel die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die geschichtliche Entwicklung der Europastadt, die Sehenswürdigkeiten sowie über die vielen Fachwerkhäuser. Imponierend waren auch ihre Ausführungen über die Kunstwerke an den Portalen des Straßburger Münsters. Nach den Besichtigungen hatten die Teilnehmer noch Zeit, um die Stadt selbst zu erkunden.

Gegen Abend ging es dann wieder zurück nach Bühlertal. Im dortigen Gasthaus „Engel“ fand der gemütliche Abschluss eines eindrucksvollen Tages statt.